Grundschüler aus Emmels sammelten 2.345 Euro für Kinder auf Haiti

Am Freitag, 23. Dezember, fand in der Grundschule Emmels die Weihnachtsfeier statt. In diesem Jahr stand das Fest im

 

Zeichen der Hilfe für Haiti. Alle Anwesenden waren sehr froh, Angelika Hoffmann, die seit einigen Jahren auf der Insel lebt und sich für die Entwicklung einsetzt, persönlich zu begrüßen.


„Angelika verweilt auf Heimaturlaub“, erklärt Karl-Heinz Bodarwé, der sich gemeinsam mit Albert Desenfants um die deutschsprachigen Unterstützer der „Asbl Fanière Haiti“ kümmert. Die Freude über den Besuch von Angelika Hoffmann war ebenfalls auf der anderen Seite in den Gesichtern der Kinder, Lehrer und des Elternrates zu sehen, die Augen funkelten.

Zunächst wurden weihnachtliche Vorträge, in Form von Liedern und Gedichten, präsentiert. Anschließend erzählten die

Kinder von ihrer Aktion „Kinder für Kinder“: Die Schülerinnen und Schüler zwischen sechs und elf Jahren verkauften Kugelschreiber und Kalender und organisierten zu Sankt Martin eine Spendenaktion. Ihr Ziel war es zu zeigen, dass Kinder anderen Kindern auf der Welt, denen es schlechter geht, helfen können. Der Erlös aus den Aktionen der Grundschüler belief sich schlussendlich auf 2.345 Euro. Das Geld übergaben sie Angelika Hoffmann mit einem Scheck.

„Ich bin sehr gerührt, und darüber erstaunt, was die Kinder auf die Beine gestellt haben“, betonte Hoffmann, die zum Abschluss den Kindern Rede und Antwort zu ihrer Arbeit, den Schwierigkeiten und den Erfolgen auf Haiti stand.

Bereits in den vorangegangen Wochen hatten die Kinder viel über diese Thematik nachgedacht und sich in der Schule austauschen können. So haben sie gemeinschaftlich beschlossen, dass die Schule Emmels mit einem Teil der 2.345 Euro die Schulpatenschaft für einen Jungen und für ein Mädchen auf Haiti übernimmt: „Sie wissen, dass es wichtig ist, zur Schule gehen zu dürfen, damit sie eine Chance in der Zukunft haben. Das wollen sie auch gleichaltrigen Haitianern ermöglichen“, erklären ihre Lehrer. Und fügen noch hinzu: „Die Kinder wollen mit ihren Patenkindern Kontakt aufbauen und lange Zeit mit ihnen in Verbindung stehen.“

Die gesamte „Asbl Farnière Haiti mit Angelika“ bedankt sich für das Engagement in der Aktion „Kinder für Kinder“, aber auch für die Weitsicht mit den Schulpatenschaften ganz herzlich bei allen Beteiligten aus der Grundschule Emmels.