Huvelstein und Gedenkkreuz

Gedenkkreuz

Die Tafel mit der passenden Inschrift wurde im Oktober 2013 aufgestellt.

 

 

Huvelstein

Die viersprachige Hinweistafel wurde im August 2013 von den Gemeindearbeitern aufgestellt.

 

 

 

Dorffest 2013

Am gestrigen Sonntag fand in Emmels das diesjährige Dorffest statt. Ein kleiner "Wettstreit" zwischen den verschiedenen Straßen und Dorfteilen (mit Hünningen) fand reges Interesse und es gab einen lustigen Nachmittag...

 

Weiterlesen: Dorffest 2013

Butterverein Emmels - Gründung vor 135 Jahren

Am 13. Oktober 1878 von Rektor Peter Cremer (1841-1908, Rektor in Emmels, dann Pfarrer in Amel) gegründete Vereinigung zur Hebung der Butterproduktion zu Nieder-Emmels, besser noch als Butterverein des Rektors Cremer bekannt. Zweck dieser Vereinigung von Landwirten war es, zunächst gute Butter herzustellen und dafür auch einen entsprechenden Preis zu erzielen. Genau hier lagen die Probleme und die Ursachen für die große Armut der Eifeler Bauern.

 

Butterverpackung im Butterverein Emmels 1880 (Foto: Hubert Jenniges, Emmels in der Vergangenheit, 1972, Seite 60)

 

Butter wird aus dem Fett der Milch hergestellt. Frauen hatten früher die Aufgabe, dieses Fett abzurahmen. In den vielen kleinen Betrieben geschah dies in einem zeitraubenden, unwirtschaftlichen Verfahren in kleinen Schüsseln. Oft fehlte es an elementarer Sauberkeit. Für die mühsam gewonnene Butter erhielten die Bäuerinnen beim Krämer häufig nur Ware, kein Bargeld. Erst wenn das Produkt Butter eine garantierte hohe Qualität besaß, wirtschaftlicher, also billiger erzeugt werden konnte, andererseits ein sicherer Absatzmarkt mit guten Preisen entstand, war den kleinen Landwirten geholfen. Nach einem von Rektor Cremer vereinfachten neuen Verfahren wurde Süßrahm-Butter hergestellt. Der Butterverein sorgte sich um Geschmack und Reinheit der Butter sowie um steigenden Absatz.

 

Weitere Infos: ZVS Oktober 2013, Seite 186